EAS Authentication Server

Einfache Integration in bestehende Umgebungen

Für die starke Authentifizierung von Endkunden muss eine robuste und skalierbare Lösung eingesetzt werden. Hier kommt der EAS Authentication Server zum Einsatz. Insbesondere im Umfeld von E- und M-Banking müssen in der Regel eine Vielzahl von Authentifizierungs-Verfahren unterstützt werden, um möglichst vielen Endkundenszenarien gerecht zu werden. Flexible Schnittstellen und ein einheitliches Managementinterface gehören zum Leistungsumfang. Im Folgenden sind einige der Merkmale zusammengefasst.

Unterstützte Authentifizierungs-Verfahren:

  • mTAN/SMS
  • E-Mail OTP
  • VASCO/OneSpan Digipass
  • RSA SecurID
  • CrontoSign/PhotoTAN
  • EMV-CAP
  • Client-Zertifikate (X.509, SuisseID, etc.)
  • SwisscomMobileID-Tokens

Benutzerverwaltung/IAM:

  • Benutzer-, Token- und Rollenverwaltung
  • Reporting Engine
  • Password Policy Enforcement

Schnittstellen:

  • Web Applikation
  • RADIUS
  • XML/SOAP
  • REST
  • EAP/TLS 802.1X

Zudem unterstützt der EAS Funktionen für die Benutzer-Selbstbedienung.

Je nach den gewählten Authentifizierungsverfahren stehen selbstverständlich die notwendigen administrativen Funktionen für Schlüsselmanagement und Referenzdatenimport zur Verfügung. Sensitive Daten können in einem High Security Module (HSM) gesichert abgelegt werden.

Die Zeichnung präsentiert eine Übersicht über mögliche Umsysteme des Ergonomics Authentication Servers.

Haben Sie Fragen oder Kommentare?
Rufen Sie uns an!

Martin Weiss
COO
Tel +41 58 311 1000